Eltern

Ein Menschenrecht ist ein Menschenrecht, weil es für jeden einzelnen Menschen gilt!

Austausch - Beratung - Information

Eigentlich sollte alles ganz einfach sein, und ganz selbstverständlich: Die Weltgemeinschaft hat sich in der UN-Behindertenrechtskonvention darauf geeinigt, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderung das Recht auf inklusive Bildung haben. Gemeinsam mit den Kindern ihrer Gemeinschaft. Unter Berücksichtigung ihrer besonderen Bedürfnisse. Sie meinen, das sei nur graue Theorie? Selbst in Nordrhein-Westfalen, dessen Regierung sich die inklusive Bildung auf die Fahnen geschrieben hat?

Tatsächlich ist die Frage, wie willkommen Kinder und Jugendliche mit Behinderung in den Schulen sind, in NRW immer noch eine Frage des Wohnorts. Und dass für unsere Kinder schon alles bereitet ist, eine seltene Ausnahme. Das Recht auf inklusive Bildung durchzusetzen, ist leider all zu oft Aufgabe der Eltern. Allerdings jetzt mit dem Schulgesetz im Rücken. Kein Vergleich zu den Kämpfen, die Eltern in den vergangenen 30 Jahren führen mussten.

Unsere Beratungsstelle soll Ihnen dabei Unterstützung bieten. Wenn Schulen nicht wollen, Schulräte mit den Schultern zucken, Sozial- und Jugendämter die Unterstützung verweigern, dann können wir Ihnen mit der Erfahrung aus ähnlichen Fällen Beratung anbieten, und zur Not auch Begleitung bei Terminen.

Nutzen Sie - telefonisch oder vor Ort - unsere Beratungszeiten dienstags von 15-18 Uhr und donnerstags von 10-13 Uhr oder vereinbaren Sie einen Termin.