Botschafter

Bonn, 05.06.2009

Dass alle Menschen weltweit Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung erhalten und ihre Potenziale entfalten können, ist eines der wichtigsten Ziele der UNESCO. Der Weltbildungsbericht der UNESCO macht deutlich, dass Menschen mit Behinderungen in Bildungssystemen weltweit häufig benachteiligt sind. Ein grundsätzliches Umdenken ist nötig: Bildungssysteme müssen inklusiv gestaltet werden und auf die Bedürfnisse aller Kinder innerhalb eines gemeinsamen Unterrichts eingehen - darüber waren sich auch die Teilnehmer der Weltbildungsministerkonferenz der UNESCO in Genf 2008 einig. Nur wenn Vielfalt als Chance verstanden wird, kann Bildung für Alle Wirklichkeit werden.

Dr. Roland Bernecker

Dr. Roland Bernecker

Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission