Botschafter

Aichach, 21.12.2008

Mit der Ratifizierung des VN-Übereinkommen über die Rechte behinderter Menschen haben Bundestag und Bundesrat klar anerkannt, dass auch Deutschland ein inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen gewährleisten muss.
In der deutschen Übersetzung der Konvention ist von der Bundesregierung dafür irreführenderweise das Wort „integrativ" statt „inklusiv" gewählt worden.
Die Bundesländer sind jetzt aufgefordert, allen behinderten Kindern und Erwachsenen die gleichberechtigte Teilhabe an allen Bildungsangeboten zu ermöglichen, sofern diese dies wünschen.
Der Bund muss seine Verantwortung wahrnehmen und nötigenfalls unterstützend auf die Länder einwirken, um eine zügige Umsetzung der VN-Konvention im Bereich Bildung sicherzustellen.

Dr. Erwin Lotter

Dr. Erwin Lotter

Arzt und damals Behindertenpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion