Botschafter

Berlin, 05.10.2007

Von Anfang an: Gemeinsam

Wir wollen die volle gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen bereits in Kindergarten und Schule. Alle Kinder haben das Recht, in einer Gemeinschaft aufzuwachsen und zu lernen, in der Behinderung als Teil menschlicher Vielfalt geachtet wird.

Vielfalt zu schätzen statt sie zu verhindern ist nicht nur ein bildungs-, sondern ein gesamtgesellschaftliches Anliegen. Jedes Kind, behindert oder nicht behindert, muss dabei unterstützt werden, seine Begabungen und sozialen Fähigkeiten bestmöglich zu entwickeln. Ziele und Lerninhalte des Unterrichts müssen sich an den Bedürfnissen der Kinder orientieren; eine solche individuelle Förderung verbessert die Lehr- und Lernleistungen für alle. Der integrative Unterricht, aber auch schon die integrative Betreuung der Kinder im Kindergarten müssen ausgebaut und intensiviert werden, um mehr behinderten und nicht behinderten Kindern ein gemeinsames Leben und Lernen zu ermöglichen.

Franz Thönnes

Franz Thönnes

damals parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales