+ Startseite + Inklusions-Pegel + Politik + Nordrhein-Westfalen + NRW: Jetzt will auch Bonn GU verdoppeln

NRW: Jetzt will auch Bonn GU verdoppeln

17. Dezember 2008

Die Städte in Nordrhein-Westfalen nehmen Vernunft an. Nach Köln, dessen Stadtrat schon im August 2007 den Beschluss fasste, die Zahl der Plätze im Gemeinsamen Unterricht zu verdoppeln, zieht nun die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn mit dem gleichen Ziel nach.

Der Schulausschuss des Bonner Rates hat am 9. Dezember einstimmig beschlossen, dass auch in Bonn die Plätze im Gemeinsamen Unterricht bis zum Jahr 2012 verdoppelt werden sollen. Vor allem will die Stadt jedem Kind, das in der Grundschule integriert gelernt hat, auch in der Sekundarstufe 1 einen Platz in der Regelschule anbieten. Grundlage des Beschlusses war ein Antrag der Grünen Ratsfraktion.

Länderkarte