Eltern-Verein für inklusive Bildung

Inklusive Bildung muss endlich in der Fläche umgesetzt werden – dafür setzen wir uns ein. Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen dabei auf der individuellen und unabhängigen Beratung, der politischen Netzwerk- und Medienarbeit, der Entwicklung von Konzepten für Inklusion in Schule, Ausbildung, Beruf und Freizeit. Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit wollen wir die gesellschaftliche Akzeptanz für den inklusiven Wandel erhöhen.

Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns

  • wenn Sie das Gespräch „von Eltern zu Eltern“ suchen: Wir kennen die Unsicherheiten, Fragen und Nöte, die Familien in Bezug auf die Inklusion ihrer behinderten Kinder haben aus eigener Erfahrung und unzähligen Beratungsgesprächen seit Gründung des Vereins im Jahr 2006. Wir hören uns gerne Ihre Sorgen und Probleme an und können fast immer weiterhelfen.
  • wenn Sie möchten, dass Ihre Erfahrungen Eingang in die politische Lobbyarbeit finden: Wir verleihen den Familien behinderter Kinder eine Stimme in politischen Gremien der Stadt Köln und des Landes NRW sowie gegenüber der Medien; Gemeinsam sind wir stark und konnten schon Bewegung in viele Themen bringen. Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen. Oft sind es keine Einzelfälle und es ist wichtig, sich mit den Anliegen an die richtige Stelle zu wenden.
  • wenn Sie unsere Arbeit durch eine Fördermitgliedschaft oder eine Spende unterstützen möchten: Jede Fördermitgliedschaft ist ein Schritt auf unserem gemeinsamen Weg zu einer Gesellschaft der Vielfalt. Außerdem freuen wir uns auch über Einzelspenden. Jeder Euro zählt und unterstützt uns bei unserer Arbeit.   Jetzt Fördermitglied werden oder Spenden
                                                                                                                         

Wenn Sie eine individuelle Beratung und Begleitung wünschen bei allen Fragen rund um die Teilhabe von Menschen mit Behinderung oder konkrete Unterstützung – beispielsweise bei Gesprächen mit der Schule Ihres Kindes mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf brauchen, wenden Sie sich bitte an die Berater:innen in unserer
EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung)

So erreichen Sie uns

Telefon: 0221 33 77 630
E-Mail: infomittendrin-koeln.de 

Kontakt:
mittendrin e.V.
Luxemburger Straße 189
50939 Köln

Öffnungszeiten des Elternvereins:

Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 15 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist unser Büro nur unregelmäßig besetzt. Sie erreichen uns trotzdem telefonisch – einfach eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen Sie dann zurück. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail.

Das Team

Das sind die Mitarbeiterinnen des Eltern-Vereins:

Wolfgang Blaschke
Politische Lobby- und Netzwerkarbeit

ist als Gründungsmitglied des mittendrin e.V. von Anfang an dabei, hat in den ersten Jahren die Elternberatung aufgebaut und unterstützt den Verein ehrenamtlich in den Bereichen politische Lobby- und Netzwerkarbeit.


 

Laura Duarte Patiño
Verwaltung und Kurs-Organisation

hat ihre Liebe für Deutschland und die deutsche Sprache entdeckt und 1988 ihren Lebensmittelpunkt nach Köln verlagert. Hier hat sie Germanistik studiert und ist Mutter geworden. An der Seite ihres Sohnes, eines jungen Mannes mit Trisomie 21, hat sie langjährige Erfahrungen mit der Inklusion von Menschen mit geistiger Behinderung und Lernschwierigkeiten gemacht.

Dank ihrer Muttersprache Spanisch hält sie den Kontakt zu spanischsprachigen Familien, die den Austausch rund um Inklusion suchen.


 

Tanja Grundmann
Assistentin der Geschäftsführung

absolvierte eine kaufmännische Ausbildung. Ihr beruflicher Weg führte Sie in ein weltweit tätiges Maschinenbauunternehmen, als „rechte Hand“ der Geschäftsführung.

Seit 2017 arbeitet Tanja Grundmann beim mittendrin e.V., wieder als Assistentin der Geschäftsführung. Sie ist Mutter zweier Söhne. Ihr ältester Sohn hat eine Körperbehinderung und besucht eine inklusive Gesamtschule.


 

Tina Sander
Öffentlichkeitsarbeit, Leitung Kultur-Projekte, Bündnis #NoNIPT

studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation.

Sie hat eine Tochter mit Down-Syndrom und ist Gründungsmitglied des mittendrin e.V.


 

Eva-Maria Thoms
1. Vorsitzende, Politische Lobby-, Netzwerk- und Medienarbeit

ist Diplom-Volkswirtin, Journalistin und Moderatorin für inklusive Organisationsentwicklung.

Die Erfahrungen rund um die Einschulung ihrer behinderten Tochter bewegten sie zur Gründung des Vereins mittendrin e.V. im Jahr 2006.

Seitdem engagiert sie sich für die Umsetzung inklusiver Bildung in Deutschland. Sie arbeitet in politischen Gremien mit, leistet Netzwerk- und strategische Medienarbeit und entwickelt Konzepte für Inklusion.


 

Christine von Kirschbaum
2. Vorsitzende, Geschäftsführung

ist Kunsthistorikerin und Eventmanagerin. Sie ist Mutter einer Tochter mit Körperbehinderung und Gründungsmitglied des mittendrin e.V.

Sie ist verantwortlich für die Geschäftsführung, das Fundraising und die Projektentwicklung des Vereins.

Als erfahrene Veranstaltungsorganisatorin übernimmt sie regelmäßig die Leitung von Projekten, insbesondere sind hier die drei großen Inklusionskongresse des mittendrin e.V. an der Universität zu Köln zu nennen.


 

Ute Berger
Ehrenamtliche Unterstützung

ist selbständige Designerin und unterstützt den mittendrin e.V. seit 2020 bei allem, was Kommunikation und Design angeht – zum Teil ehrenamtlich. Sie hat das Corporate Design des mittendrin e.V. überarbeitet, Konzept und Design der neuen Webseite entwickelt und ist für Umsetzung und Versand des Inklusions-Pegels zuständig. 

Sie ist Mutter von zwei Töchtern. Die jüngere Tochter hat Down-Syndrom und besucht eine inklusive Gesamtschule.


 

Ulli Müller-Harth
Ehrenamtliche Unterstützung

Gesamtschulrektorin i.R., ist für den Verein mittendrin e.V. ehrenamtlich tätig, unterstützt die Berater:innen der EUTB als Expertin in Fragen der schulischen Inklusion, bietet Prozessbegleitung für Schulen und Institutionen an (auf Anfrage).

Seit 2019 Aufbau der Initiative Senior-Expert:innen, seit 2020 Mitwirkung in der Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik, sachkundige Einwohnerin im Ausschuss für Schul- und Weiterbildung der Stadt Köln.
 

Auch interessant

Beratung / Adressen

Adressen von Beratungsstellen in ganz Deutschland

Wir beraten vor allem Menschen aus Köln und NRW. Hier finden Sie Adressen von Beratungsstellen aus unseren Netzwerk in ganz Deutschland.

Mehr

BERATUNG / THEMEN

Beratungsthemen

Hier finden Sie Informationen zu häufigen Fragen aus unserem Beratungsalltag. Dieser Bereich befindet sich im Aufbau. Wir beginnen mit dem Themenschwerpunkt Schule und werden kontinuierlich weitere Themen online stellen.

Mehr

ANGEBOT

Wir beraten und unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu Inklusion

Dank zahlreicher Beratungen, unserer Kongresse und Projekte haben wir die letzten Jahre viel gelernt und ein großes Netzwerk von Experten:innen aufgebaut. Wir haben gelernt, dass inklusive Wege oftmals dann entstehen, wenn sie das erste Mal beschritten werden. Gerne unterstützen wir Sie dabei, diese inklusiven Wege zu erkennen und zu gestalten.

Sie arbeiten in Schule, Jugendzentrum, Kulturbetrieb, Medien oder der Politik?

Melden Sie sich gerne bei uns

  • wenn Sie Fragen zur inklusiven Schulen haben,
  • auf der Suche nach Expert:innen für Fortbildungen oder Inputs sind,
  • ihr Jugendzentrum inklusiv öffnen wollen,
  • ihr kulturelles Angebot für Menschen mit Behinderung zugänglich machen möchten,
  • Hintergrundinfos, Fallbeispiele oder Interviewpartner:innen für Ihre Berichterstattung zur Inklusion brauchen,
  • den Austausch zu „Policy Making“ für Inklusion suchen.

Wir haben eine 15-jährige Expertise in den Bereichen Konzeptentwicklung, Organisationsentwicklung, Medienarbeit, Öffentlichkeitsarbeit sowie politischer Lobbyarbeit für Inklusion. Gerne teilen wir unser Wissen, beraten persönlich oder vermitteln eine:n Expert:in aus unserem Netzwerk.

Kontakt