Ausbildung mittendrin

Duale Ausbildung für Menschen mit so genannter geistiger Behinderung*

In unserem Modellprojekt "Ausbildung mittendrin" begleiten wir junge Menschen mit so genannter geistiger Behinderung auf ihrem Weg in und durch eine Duale Ausbildung.

Ansprechpartnerinnen: Eva-Maria Thoms und Heike Götz

Telefon: 0221 33 77 630

E-Mail: ausbildungmittendrin-koeln.de

Gibt es Alternativen zur Werkstatt?

Für junge Menschen*, die eine inklusive oder eine Förderschule besucht haben, gibt es bisher nur selten Möglichkeiten mittendrin zu lernen und zu arbeiten. Die meisten wechseln von der Schule in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Einige arbeiten dort auf Außenarbeitsplätzen. Nur wenige schaffen den Weg auf den 1. Arbeitsmarkt. Um ihre Chancen zu verbessern gibt es jetzt das Modellprojekt „Ausbildung mittendrin“, das der Elternverein mittendrin e.V. in Kooperation mit der ProjektRouter gGmbH seit 2022 in Köln durchführt.

* „Geistige Behinderung“ ist ein offizieller Begriff. Viele Betroffene lehnen ihn ab. Wir setzen in diesem Text ein *, weil wir über Arbeitschancen reden möchten und nicht dauernd über die Behinderung.

Unser Modellprojekt: Ausbildung mittendrin

Wir begleiten junge Menschen* auf ihrem Weg durch eine Duale Ausbildung:

  • Wir unterstützen bei der Ausbildung in Betrieb und Berufsschule – im gewünschten Berufsfeld und eben an den Orten, an denen auch junge Menschen ohne Behinderung ausgebildet werden.
  • Die Ausbildung dauert so lange, wie es für den einzelnen jungen Menschen*sinnvoll erscheint, bis zum Abschluss z.B. einer theoriereduzierten Ausbildung, in jedem Fall bis zu einem bescheinigten Zwischenziel beruflichen Wissens und beruflicher Handlungsfähigkeit.

Der Vorteil: Die jungen Menschen sammeln gründlich Erfahrung auf dem 1. Arbeitsmarkt. Sie erreichen nach ihren individuellen Möglichkeiten berufliche Bildung und berufliches Wissen. Sie können nachweisen, was sie gelernt haben. Es eröffnen sich Möglichkeiten zur Übernahme auf einen Arbeitsplatz. Bei entsprechender Leistung ist ein offizieller Ausbildungsabschluss möglich.

Unser Angebot

  • Unterstützung in der Ausbildungsvorbereitung
  • Qualifizierungsbausteine
  • Unterstützung bei Auswahl, Vorbereitung und Anbahnung der Ausbildung
  • Arbeitstraining am Ausbildungsplatz
  • Unterstützung in der Berufsschule
  • Nachhilfe und Coaching
  • Beratung

Wer kann mitmachen?

„Ausbildung mittendrin“ ist für junge Menschen*, die lernen und arbeiten wollen, wo auch alle anderen lernen und arbeiten. Das Projekt richtet sich an alle in dieser Zielgruppe, die Freude an Bildung und Arbeit mitbringen, ausdrücklich nicht nur an die Leistungsfähigsten.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Wohnsitz Köln
  • Schwerbehindertenausweis
  • Bildungsgang Geistige Entwicklung
  • Motivation für Arbeit und Bildung
  • eine schriftliche Bewerbung, entweder selbst formuliert oder durch eine „Fürsprecherin“

Ausbildung mittendrin

Nach der Schule machen viele junge Leute eine Ausbildung. In der Ausbildung lernen sie viel über den Beruf. Sie haben einen Ausbildungs-Platz in einem Betrieb. Dort arbeiten sie und lernen die praktische Arbeit (Praxis). Zusätzlich lernen sie in einer Berufs-Schule viel Wissen zu ihrem Beruf (Theorie) Sie werden Fachleute für diesen Beruf.

Für junge Leute mit Behinderung ist es oft schwer, einen Ausbildungs-Platz zu finden. Auch fällt es manchen schwer, zu lernen oder durch zu halten. Hier wollen wir helfen.

Im Projekt „Ausbildung mittendrin“ gibt es Arbeitstraining und Nachhilfe, Beratung und Begleitung für junge Leute*, die eine Ausbildung machen wollen.

Flyer zum Ausbildungsprojekt als PDF (nicht barrierefrei, der Text entspricht den hier veröffentlichten Informationen)

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit:

Logo Projekt Router

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union

Europafahne, daneben Text in blauer Schrift: Kofinanziert von der Europäischen Union Wappen der Landes Nordrhein-Westfalen, rechts daneben schwarzer Text: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen